Badespass – „Rosengarten“

20. Februar 2012

R o s e n g a r t e n
Ich weiß ein Garten hübsch und fein,
Da blüht ein rotes Röselein;
Und darum ist ein Heckenzaun,
Im Sommer grün, im Winter braun.

Und wer das Röslein brechen will,
Muß kommen stumm, muß kommen still;
Muß kommen bei der dustren Nacht,
Wenn weder Mond noch Sternlein wacht.

Ich wollte meinem Glück vertraun,
Stieg heimlich übern Gartenzaun;
Das rote Röslein war geknickt,
Ein andrer hatte es gepflückt.

Das Gärtchen ist nun kahl und leer,
Das rote Röslein blüht nicht mehr;
Betrübt muß ich von weitem stehn
Und nach dem Rosengarten sehn.
Hermann Löns (1866-1914)

… und damit ich nicht bis zum Sommer warten muss, habe ich mir ein entsprechendes Badesalz für dem Winter kreiert.

Zutaten:

Original „totes Meer“ Badesalz
getrocknete Rosenknospen
Parfümöl-Konzentrat Baby Rose
ein schönes verschließbares Glas

Zubereitung:

  • eine dem Glas entsprechende Menge Salz mit ca. 10 Tropfen Parfümöl vermischen
  • dieses Salz mit Rosenknospen oder auch Rosenblättern im Glas schichten und verschließen

Ich gebe das ganze Glas Rosensalz ins Badewasser.

3 Responses to “Badespass – „Rosengarten“”

  1. Sarah Says:

    Eine echt tolle Geschenk-Idee! Das merk‘ ich mir.🙂


  2. Ich möchte dir ein Kompliment für deine schönen Fotos machen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: