Bei Petra/Cascabel hieß es Herings-Häckerle

17. Februar 2012

hier am Niederrhein sagt man Matjessalat.

Das Rezept hatte ich mir vor einigen Tagen im Reader markiert, und da heute 1. Freitag ist und 2. auch noch Karneval ist passt  doch perfekt ein Fischgericht.

Nach Durchsicht meiner Vorräte musste ich das Original minimal abändern

Zutaten für 1 Person

2 Matjesfilets
1 hart gekochtes Ei
1/2 säuerlicher Apfel
1 Gurkenstick
1/2 Zwiebel
1 TL Kapern
2 cm Senf aus der Tube
1 EL saure Sahne
2 EL Joghurt
WildkräuterSalz, Pfeffer, getrocknete Zitronenschale und einen Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

  • Matjes in feine Würfel schneiden
  • Gurke, Ei, Zwiebel und Apfel ebenfalls würfeln
  • mit den anderen Zutaten mischen und abschmecken

In der Zwischenzeit kochten im Varoma leckere Belana und der Mitbewohner kümmerte sich um die Reste vom Apfel

One Response to “Bei Petra/Cascabel hieß es Herings-Häckerle”

  1. Kathrin Says:

    Lecker lecker, so mach ich meinen auch immer, lasse nur die Kapern raus =)
    Liebe Grüße
    Kathrin


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: