7 „wilde“ Kräuter Pesto

30. Juni 2011

Die Zahl 7 hat es doch in sich ….
7 auf einen Streich …
7 Leben hat eine Katze …
7 Weltwunder …
Die heiße 7 wirkt bei Schmerzen oder Krämpfen

In die Frankfurter Soße gehören 7 Kräuter, für mein Pesto habe ich die neue Kräuterschnecke geplündert, 7 kaum bekannte Wildkräuter.

von links nach rechts
Gundermann, Spitzwegerich, wilder Schnittlauch, Wiesensalbei, Knoblauchsrauke, Rauke und Bachbunge

Von jedem Kraut nahm ich 3-4 Stengel,
dazu gab es eine Handvoll Walnüsse,
70 gr. Parmesan,
50 ml gutes Campo Grande Olivenöl,
eine Prise Salz und Pfeffer – mehr Gewürze sind nicht erforderlich, die wilden Kräuter bzw. wilden Gewürze  haben einen intensiven eigenen Geschmack
50 gr. Butter.
Aus diesen Zutaten zauberte der TM in 15 sek. ein homogenes Pesto.

Da wäre eine fleischige Beilage vollkommen fehl am Platze.
Daumen hoch🙂

2 Responses to “7 „wilde“ Kräuter Pesto”

  1. martinawep Says:

    Das ist genau meins……leider haperts an der Bachbunge…hab ich noch nie gehört und an der Knoblauchsrauke……..alles andere hätte ich auch im Angebot…….mit Wildkräuter hab ich noch nie ein Pesto gemacht….danke für den Anschubser.
    LG
    martina

    • Christel Says:

      Hallo Martina,
      die Bachbunge habe ich auch erst mit der Bepflanzung der Kräuterspirale kennengelernt.
      Die Knoblauchsrauke kennst du aber, oder? Das ist „die“ Delikatesse am Wegesrand.
      LG Christel


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: