Was gibt es denn bei euch zum Frühstück?

10. Dezember 2009

Ich gehe morgens nie ohne einen Bissen gegessen zu haben aus dem Haus. Das muß nicht viel sein, ein Toast, ein Stückchen trockenen Kuchen, ein Joghurt etc. Ganz wichtig sind natürlich auch die beiden großen Becher Cappuccino🙂

Mehrfach habe ich mir bei my müsli selber mein Frühstück ausgewählt, aber an ein selbstgemachtes Bircher Müsli kommt kein Fertigprodukt ran!

2 EL Dinkel im TM zerschlagen, schroten ist das nicht😦 oder noch besser ist natürlich flocken. 10 sek/Turbo

in eine Müslischale füllen

1 El Rosinen
1 El Cranberries
dazugeben , mit  Wasser übergießen und über Nacht quellen lassen.

1 El Nüsse (Mandeln, Haselnuss oder Walnuss) mit einem Viertel Apfel zerkleinern 10sek/Stufe 5 in die Schale geben.

Mit einer halben Mandarine, Joghurt ( im Original Kondensmilch ) und Honig wird es eine Mahlzeit, die bis zum Mittagessen reicht.

12 Responses to “Was gibt es denn bei euch zum Frühstück?”

  1. lamiacucina Says:

    Soviel Aufwand mache ich nicht. Vierkornflocken mit Ovo trocken gemischt. Dazu Milch mit Ovo zum Runterspülen. Der Espresso kommt später.


  2. schwarzen Kaffee……..und sonst nichts!

  3. Steph Says:

    Wenn überhaupt ein Käsebrot, aber in den meisten Fällen eher nichts, außer 2 großen Tassen Tee. Essen kann ich dann erst so gegen Mittag.

  4. nata Says:

    Frühstück ist meine Lieblingsmahlzeit, ehrlich wahr! Mich treibt morgens der Hunger aus dem Bett. Unbedingt nötig ist eine große Menge heißer Getränke, am liebsten Darjeeling. Darüber hinaus ist alles möglich, angefangen bei selbstgebackenem Brot oder Brötchen über Müesli bis hin zu Eiern, Speck, Würstchen… Eigentlich gibt es kaum ein Gericht, das ich grundsätzlich ablehnen würde, nur weil es mir dafür zu früh wäre.

  5. Anikó Says:

    Eigentlich so gar nichts, meistens ist die Zeit morgens ziemlich knapp (ich schlaf lieber länger *g*). Hunger kommt gegen späten Vormittag und dann kann ich es auch bis zum Mittag aushalten. Aber war offensichtlich als Kind schon ein schlechter Frühstücker …

  6. Erich Says:

    1 Tomate, 1 Abschnitt Salatgurke, beides in kleine Würfelchen geschnitten, etwas Zitronensaft oder Essig dazu, 3 grosse Löffel sebstgemachtes Joghurt, Salz, Pfeffer, manchmal etwas Chili oder Tabasco. Super, für mich, für viele nicht. Sonntags 2 Spiegeleier. Milchkaffee täglich.

  7. Jutta Says:

    Ich liebe Frühstück. Je ausgiebiger, desto besser. Das gönne ich mir auch im Urlaub, wenn wir unterwegs sind. Im normalen Alltag stehe ich morgens um 6.00 Uhr mit Norbert auf und dann frühstückt er und ich trinke Kaffee dazu, weil ich sonst um 9.00 Uhr schon wieder Hunger habe. Ich ziehe bis gegen 11.00 Uhr und esse dann meist ein Brot (eine Scheibe natürlich). Das ist immer selbst gebacken und der Belag variiert. Urlaub ist trotzdem schöner🙂 und Sonntag. Da wird es dann üppiger und zweisam.

    Zu Müsli habe ich mich dauerhaft nicht durchringen können. Immer mal wieder ausprobiert, ab und an mal ganz nett, aber ich bin der Butterbrottyp, ohne Brot fehlt mir ein großes Stück Lebensqualität.

  8. Karin Says:

    ich esse seit ewigen zeiten dinkelmüsli mit frischem obst (was der obstkorb hergibt) und sojamilch.
    Hält wirklich lange satt, geht schnell und für meinen geschmack wirklich lecker.

  9. Poulette Says:

    Was für ein Aufwand, aber bestimmt lecker. Ich frühstücke nur ganz selten, aber wenn, dann Brötchen mit Roastbeef, Remoulade und ein weichgekochtes Ei. Dazu ein Orangensaft und eine heiße Schokolade.

  10. Ulli Says:

    Unter der Woche muss es bei mir schnell gehen: 1 Tasse Kaffee, 1 Gsälzbrot oder eine fertige Müslimischung mit Milch oder Joghurt. Manchmal wird ins Müsli noch etwas Frischobst hineingescheibelt.

    Am Sonntag gibt es Kaffee, Wurst, Käse, 1 Ei (meistens ein gekochtes, selten Rührei oder Spiegelei), manchmal zusätzlich noch ein frisch gepresster Orangensaft oder Joghurt.

  11. giane Says:

    Ich bin morgens leider auch ein schlechter Esser.
    Es gibt zwei bis drei große Becher Kaffee. Dann meistens etwas Obst oder Cornflakes. Manchmal auch ein Stückchen Brot mit Honig oder Marmelade.
    Es muss auf jeden Fall leicht sein.


  12. Zum Frühstück kann ich fast alles: Tee, Orangensaft, Brot mit pikant (Wurst, Käse, Fisch), Brot mit süß (selbstgemachte Konfitüre, Honig), Joghurt, Eier in jeder Form, gerne mit Tomaten und Bacon, Früchte, asiatisch (komplette Mahlzeit, ich sag nur morning glory) – weniger allerdings Müsli, genau wie Jutta immer mal wieder probiert, aber einfach nicht so mein Ding. Aber ohne Frühstück geht gar nicht.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: