Kleiner Gruß aus der Kräuter-Küche

16. November 2009

Am Wochenende war es wieder soweit, 22 Neugierige trafen sich wieder in Sachen *Un-Kräuter* und ich lasse euch an dem gemeinsamen Mahl teilhaben.

veg. Schmalz

Vegetarisches Apfel- Beifuß Schmalz

Kokosfett, Sonnenblumenöl, Zwiebel  geriebener Apfel,  gerebbelter Beifuß

Gehackte Zwiebeln in etwas Kokosfett anbräunen. Das restliche Fett zugeben, alles schmelzen und abkühlen lassen. Zum Schluss geriebenen Apfel zufügen.

brot

Sämereien-Brot

mit  Hagebutten,   gerösteten Zwiebeln und Sämereien (Wegerich, Melde, Lichtnelke, Ampfer usw.)

Wacholderbutter

Wacholderbutter

Alle Rezepte stammen von Frau Dr. Brigitte Klemme/Gundermannschule

Die genauen Rezepte gibt es hier vor Ort auf den entsprechenden Kräuterveranstaltungen

16 Responses to “Kleiner Gruß aus der Kräuter-Küche”

  1. speedy Says:

    oh das sind ja mal tolle Ideen!
    Die muss ich ausprobieren!
    Liebe Grüsse Gabi

  2. lamiacucina Says:

    Beifuss, wo krieg ich denn den her ? Habt ihr die sammeln gelernt ?

    • kochundbackoase Says:

      @ lamiacucina, Beifuss wächst am Wegesrand ähnlich wie Wermut. JA, das Sammeln lernen wir🙂

      Beifuss gibt es aber auch getrocknet im Gewürzregal.

  3. Petra Says:

    Wieder tolle Ideen. Ich beneide dich ein bißchen um diese Ausbildung, denn das was man da lernt ist wirklich brauchbares Kräuterwissen. Ich freue mich schon auf deine weiteren Infos.
    Nebenbei sind die Rezepte schön, aber muss man, wenn man die Sachen Gäste anbietet auch die medizinische Wirksamkeit berücksichtigen? Das wollte ich schon beim Weißdorn-Pesto fragen.
    Viele Grüße

    • kochundbackoase Says:

      @ Petra, ich bin mir zwar sicher, ich werde meine Antwort aber trotzdem bei den Experten noch mal hinterfragen!

      Solange du nicht tagtäglich mit ein und dem selben Kraut/Frucht in großen Mengen kochst, kannst du die medizinische Wirkung vernachlässigen!
      Sollte hier ein Experte mitlesen … hier kann jeder kommentieren! Ich bitte darum!

  4. Tebasile Says:

    Und wieder so tolle Ideen Christel🙂. Muss man die Hagebutten entkernen? Und wie sehen denn die Saemereien aus? Wo find ich die ?

    • kochundbackoase Says:

      Hagebutten entkernen? Es kommt dauf an, was du zubereiten möchtest …
      Wo du die Sämereien findest? Am Wegesrand!
      Ich werde morgen hier drei Bücher vorschlagen🙂

  5. peppinella Says:

    tolle ideen….hab ich alles noch nie gehört. es macht schon lust auf’s ausprobieren. und das brot sieht einfach köstlich aus…und ähm..christel…päm hat mir das verziehe….(claus)…übrigens sind päm und ich nachbarn, wie ich jetzt weiß…

  6. helga Says:

    Hmmmh ich bekomme wieder Hunger…Das klingt ja wunderbar simpel (und natürlich sehr lecker).🙂 Super Blog! LG, Helga

  7. Erich Says:

    Für mich bitte eine Scheibe vom schönen Brot mit Wcholderbutter, super, nie gehört von sowas.

  8. Erich Says:

    … aber was mache ich mit den 250 g Hagebutten, lege ich sie neben das Brot als Dekor? Muss ich sie vorher entkernen?, fragte schon Tebasile. Kommt natürlich drauf an, was man machen will, da hast Du recht, aber Du müsstest eigentlich am besten wissen, ob sie ins Brot kommen oder daneben liegen sollen, die Zutatenliste ist von Dir 😉

    • kochundbackoase Says:

      Hallo Erich, ich hatte mit Tebasile schon email-Kontakt!
      Für das Brot müssen die Hagebutten entkernt und kleingeschnitten werden🙂

      • Erich Says:

        Sollen die Hagebutten vorgekocht/blanchiert werden?

        .. und soll es heissen „Mehl mit Salz, Hagebutten und Röstzwiebeln vermischen“?

        Es steht nämlich nichts zu den Hagebutten im Rezept.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: