Mallorquinische Küche

1. November 2009

Und wieder war es ein „letzter“ Freitag im Monat. Ana Maria Delgado zeigte uns gestern die Geheimnisse der Mallorquinischen Küche.

Begonnen wurde das Mahl mit einer „arme Leute“-Suppe. Ich muss gestehen, etwas Vergleichbares hab ich noch nicht gegessen.

Kastanien Suppe

Kastaniensuppe_0717

Zutaten für 6 Personen
500 gr. Kastanien
2 große Kartoffeln
1,5 Liter Fleischbrühe
1 Zwiebel, gehackt
1 EL Olivenöl
1 Tasse Milch
Brot in Stückchen (Croutons)

Kastanien schälen und kurz in kochendes Wasser geben, um die dünne Haut zu lösen. In einem Topf die Zwiebeln anbraten. Kartoffeln kleinschneiden und zu den Zwiebeln geben.
Kastanien und brühe hinzufügen.
Wenn die Kartoffeln und Kastanien weich sind, mit dem Mixer pürieren.
Milch hinzugießen und erneut aufkochen.

Mit den Brotstückchen servieren.

Die Suppe hat mir sehr gut geschmeckt, aber ein Sahnehäubchen hätte ihr auch gut gestanden J

Und weiter ging es mit einem Salat, typisch mit Feigen und Ziegenkäse

salate

Für die Vinaigrette

4 EL Sherry-Essig
1 TL Zucker
Salz/Pfeffer
8 EL Olivenöl

Für die Käsemarinade
4 Zweige Thymian
120 gr. Käse
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
4 EL Olivenöl
6 reife Feigen

200 gr. Salatblätter z.B. Mischung aus Radicchio, Rucola, Frisee, jungem Spinat, Mangold etc.

Thymian waschen, trocknen und die Blätter abzupfen.

Käse in Stücke brechen und mit den Thymianblättchen und Olivenöl mischen, mit Pfeffer und Zitronensaft würzen.
Das Ganze auf Alufolie setzen, verschließen und ca. 1 Stunden marinieren. Vor dem Anrichten im Backofen ca. 15 Minuten erwärmen.
Feigen kurz waschen, trocken tupfen und vierteln. Im Backofen kurz grillen.

Den gewaschenen Salat mit der Vinaigrette anmachen, Feigen und Käse auf dem Salat verteilen und servieren.

Der Salat war genau mein Geschmack, mehr hätte ich nicht gebraucht.

Aber …

Selbstverständlich ging es weiter

Cazuela Mallorqui – Mallorquinische Terrine

cazuela

4 Fischfilets (z.B. Seehecht, Lachs)
8 Gambas
125 ml Weißwein oder trockener Sherry
2 rote Paprikaschoten
2 gelbe Paprikaschoten
2 Zucchini
2 Zehen Knoblauch
1 kleine Zwiebel
Frischkäse
Petersilie
Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft

Auflaufform dünn mit Kräuterfrischkäse bestreichen.
Darauf die Fischfilets legen, würzen mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft sowie Weißwein.
Das kleingeschnittenen Gemüse mit Olivenöl in einer Pfanne leicht andünsten und auf den Fisch geben.

Ca. 20 Minuten bei 190 Grad garen

Kurz vor Ende der Garzeit die Gambas mit etwas Knoblauch, in Olivenöl anbraten und über den gegarten Fisch geben.

Gambas mag ich ja überhaupt nicht, ich habe vorsichtig ein wenig Fisch herausgesucht, … leider nicht mein Geschmack, das koche ich nicht nach L

Llom de porc amb all, tomatiques i mongetes

schweinelende

Schweinefilet oder Lummer
Salz
Pfeffer
½ Tl. Zimt
2 Fleischtomaten
300 gr. grüne Bohnen
4 Zehen Knoblauch
1 Bund Majoran
1 Zitrone
4 EL Olivenöl
1 TL Honig
1 Kartoffel

Zubereitung ca. 1 Stunde
Eine Auflaufform ölen
Die Filets salzen, pfeffern und mit Zimt bestreuen
Tomaten entkernen und in große Würfel schneiden.

Die Bohnen waschen und in 3 cm lange Stücke schneiden
Knoblauchzehen schälen und mit einer gaben zerdrücken
Majoran von den Stielen streifen und Zitrone filetieren, dabei den Saft auffangen.

In einer Pfanne Öl und Honig erhitzen. Filet darin von allen Seiten ca. Minuten bräunen und in die Auflaufform geben.
Wein dazu gießen, den Bratensaft lösen, 1 Kartoffel hinein reiben.
Alles über das Gemüse geben und mit Zitronensaft aromatisieren.
Im Backofen ca. 30 Minuten schmoren lassen.

Filets herausnehmen und quer in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Saft dabei auffangen und unter das Gemüse mischen. Alles mit Zitronenfilets dekorieren.
Das war sehr geschmackintensiv und lecker. Zimt kenne ich hauptsächlich bei Süßspeisen, das sollte ich ändern.

Mein Tipp: Mit etwas mehr Zeit das Fleisch vorher marinieren, (1-2 Stunden) Das probiere ich aus und werde berichten!

Escaldums de pollastre (Huhn in Mandelsoße)

huhn

8 Hühnerschenkel
400 gr. Kartoffeln
250 ml Rotwein
100 ml Milch
1 Fleischtomate
2 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
50 gr. Mandeln
1 TL gekörnte Brühe
Oregano, Minze, Lorbeer, Thymian
Safranfäden
1 Prise Zimt
Pfeffer und Salz
4 EL Olivenöl
Mehl zum Wälzen

Hühnerschenkel pfeffern, salzen und in Mehl wälzen
In einer Pfanne leicht anbraten und in eine Auflaufform geben
Im Backofen bei 70-80 Grab warmhalten
Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. In der Pfanne ca. 10 Minuten goldgelb braten und zum Huhn geben.
Zwiebeln würfeln, Knoblauch in Scheiben schneiden, Tomaten häuten und auch in kleine Würfel schneiden. Alles in der Pfanne anbraten und mit den Kräutern bestreuen.
Die gehackten Mandeln zugeben und kurz köcheln lassen
Wein unter Rühren hinzugeben um den Bratensaft zu lösen
Gekörnte Brühe, Kräuter, Zimt und Safran zufügen und weitere Minuten köcheln lassen. Milch dazugeben und aufkochen lassen.
Sauce über Bollen und Kartoffeln gießen und ca. 20 Minuten bei 200 Grad backen.

Für den deutschen Gaumen ungewöhnlich aber lecker!

Crema de naranja

orangencreme

20 Löffelbiskuits
Orangenlikör
2 Orangen
Orangenschale von einer unbehandelten Orange
½ unbehandelte Zitrone
100 gr. Zucker
100 gr. Mascarpone
Orangenfilets zum verzieren

2 Orangen auspressen
von der halben Zitrone die Schale abreiben und den Saft auspressen
Zucker im Saft auflösen und den Schalenabrieb zufügen.
Sahne steif schlagen, Mascarpone dazugeben
Saft der Zitrusfrüchte langsam zu der Masse geben.
Eine Form mit den Löffelbiskuits auslegen, nach Geschmack mit Orangenlikör beträufeln
Die Creme darüber geben und kalt stellen.

Was bin ich froh, dass auswärts gegessenen Kalorien nicht ansetzten …..

Quelle:
Katholisches Bildungsforum der Stadt Kamp Lintfort
Kursleiterin Ana Maria Delgado

Advertisements

5 Responses to “Mallorquinische Küche”

  1. Gabi Says:

    Scheint ein toller und informativer Abend gewesen zu sein!

  2. genießer Says:

    Statt oder zu den Kartoffeln kann man auch Karotten, Petersilienwurzel und Fenchel geben. Und als Einlage Orangenfilets – wunderbar!

  3. Erich Says:

    Ooohh, das nahm ja kein Ende, ein richtiges Festmahl, ein Gericht schöner als das andere, die Super-Collagen, perfekt, ich bin überwältigt, gratuliere zum Beitrag.

    Heute Abend muss ich westlich essen gehen, wieder mal was anderes essen, nachdem ich dies gesehen habe, aber sowas gibt’s hier in Chiang Rai sicher nicht, bleibt nur Standard Cucina Italiana, denn Wienerschnitzel oder Bratwurst mag ich nicht besonders.

    • kochundbackoase Says:

      Danke schön!
      Wann kommst du eigentlich zurück? Die drei Monate dürften doch auch bald um sein, oder? Noch eine schöne Zeit!

  4. kitchenroach Says:

    Fantastische Gerichte! Nur auf die Schrimps kann ich verzichten. In was wuerdest Du das Schweinefilet marinieren?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: