Benötige TortenHilfe

2. Oktober 2009

Darf ich mal um Hilfe bitten?

Ich möchte meiner besten Freundin zu ihrem 10 Geburtstag ( 46 = 4+6=10) gerne eine Torte schenken.

Heute mittag fiel mir ein, sie hat schon mal eine von mir bekommen, Frankfurter Kranz mit ganz viel Liebe gerührt, und da sie keine Nüsse/Krokant verträgt habe ich am Vorabend  mit diesen „Liebesperlen“ aufgepeppt: Am nächsten Tag sah die Torte so unappetitlich aus und wanderte in den Müll😦

Hat jemand eine Idee?

Anfängertorte?

Jutta, an deine Barbietorte hab ich schon gedacht …. aber das schaffe ich nie!

Ach so …. der Geburtstag ist nächsten Samstag!

14 Responses to “Benötige TortenHilfe”

  1. Heidi, die II. Says:

    Entschuldigung, wenn ich mich einfach so zu Wort melde:
    Ich hätte wohl die Nüsse einfach durch Kokosraspel ersetzt. Ansonsten ganz genau so, wie für Frankfurter Kranz nötig verfahren und das ganze dann in (Ferrero) Raffaello -Torte umbenannt.😀

    • kochundbackoase Says:

      Warum „entschuldige“????? Ich hab doch um Hilfe gerufen!
      Auf Kokosraspel bin ich nicht gekommen, aber ist das nicht auch NUSS?

      Gerade in den Rheinwiesen kam ich auf die Idee getrocknete Blüten könnt auch gut aussehen …
      oder färben die auch?
      Teste ich gleich mal!

      Es darf aber auch ruhig ein ganz anderer Kuchen werden.

  2. Jutta Says:

    Ich werde mal in mich gehen und überlegen, was man da so machen könnte.

    Bis dahin kann ich dir – mal so ganz uneigennützig und überhaupt nicht eingebildet – meinen Frankfurter Kranz (Biskuit statt Rührteig) – wärmstens empfehlen.

    http://schnuppschnuess.typepad.com/manzfred/2007/11/frankfurter-kra.html

    Der kommt wirklich immer gut an und ist schon öfter „bestellt“ worden von lieben Mitmenschen, die ihn schon mal gegessen hatten. Das Foto vom Kranz ist sogar in der Tageszeitungs-Jubiläumsausgabe-Festschrift „200 Jahre IHK Frankfurt“ veröffentlicht worden. Die Idee mit den Kokosraspeln von Heidi finde ich gut. Die gibt es sogar geröstet und irgendwie karamellig fertig zu kaufen. Die Raspeln, nicht die Heidi.

    Ich habe im August für meinen Vater eine Torte gemacht (mit einigen Irrungen und Wirrungen verbunden), die ganz super geschmeckt hat. Ist noch nicht gebloggt (rotwerd), aber da es sowieso allmählich Zeit wird, dass ich das Ding mal der Öffentlichkeit vorstelle (wird wahrscheinlich ein etwas längeres Machwerk), habe ich ab sofort den guten Vorsatz, an diesem Wochenende die „Biene-Maja-Torte“ zu bloggen. Ich hänge mich jetzt mal aus dem Fenster und verspreche, dass die Torte spätestens morgen gegen Abend online ist. Ich arbeite dran (vorher muss ich noch eine Apfeltorte backen, um den neuen Isi-Whip auszuprobieren :-))
    Tschühüss!

    • kochundbackoase Says:

      Köstlich …
      die Creme mache ich auch so, aber
      „Für den Biskuit 6 Eier mit Schale in heißes Wasser legen. “ hab ich dann nicht gestockte Eier? Das habe ich noch nie gehört, entschuldige diese Anfängerfrage🙂
      Ich warte dann noch auf die Biene Maja, passt vielleicht besser zu so einem Kindergeburtstag🙂

      Apfeltorte und Isi-Whip interessieren mich auch … aber nicht diese Woche „grins“

      Dieses Wochenende möchte ich auch die restlichen Tapas-Rezepte hochladen, eingetipselt hab ich die meisten schon.

      • Jutta Says:

        Das mit den Eiern habe ich bei Manz im Seminar gelernt. Klappt hervorragend. Das Wasser sollte nicht kochen, sondern einfach nur heiß sein – ich nehme es aus dem Wasserhahn. Du hättest mal mein Gesicht sehen sollen, als der Bäcker die Eier mit Schale ins Wasser legte – also, nix Anfängerfrage.

        Ich freue mich schon auf die Tapas!

        Wegen der Blüten – es gibt ja auch kandierte Veilchen etc. zu kaufen. Die sehen edel aus und machen viel her.

  3. Heidi, die II. Says:

    Nochmal ich:
    also die Assoziation einer Nuss hatte ich nicht wirklich – hängt schließlich an einer Palme.:mrgreen:
    Aber mal im Ernst – ich habe noch nie davon gehört, dass jemand wirklich auf Kokosraspel allergisch reagiert.
    Einfach die Bekannte fragen – vielleicht zählt ja die Kokosnuss zu den verträglichen Sachen. Wenn nicht, dann ist ein Irrtum schon im Vorfeld beseitigt.
    Was die Blüten angeht hätte ich Angst, dass sie durch die Creme feucht und deshalb unansehnlich werden könnten, nicht vor Verfärbung.
    LG Heidi

  4. Jutta Says:

    Huhu! Ich habe eine Mail geschrieben – wie sieht es mit Marzipan aus? Kann sie das vertragen. Denn „Biene Maja“ ist Marzipanfan.

    • kochundbackoase Says:

      Hallöchen, das weiß ich nicht, kläre ich aber morgen. Aber die Sachertorte könnte es werden🙂
      Lg Christel

      • kochundbackoase Says:

        Entwarnung … ich muß nicht backen … hab mich ausgeladen😦
        Ich habe heute Bescheid bekommen, die Ausbildung zur KräuterPädagogin beginnt dieses Wochenende.
        Aber es gibt einen SacherTortenGutschein🙂

        Und ein Wochenende später feiert die nächste Freundin ihren 50.ten
        „Was wünscht du dir?“ Ne Torte🙂

  5. Noraysd Says:

    Marzipan wird aus MANDELN hergestellt – sind doch Nüsse ODER …..

  6. Othello Says:

    Hi Leute,
    die Kokosnuss ist keine Nuss. Siehe auch wikipedia:

    „Die Kokosnuss ist die Frucht der Kokospalme und keine echte Nuss, sondern eine einsamige Steinfrucht.“

    Sie kommt eher der Pflaume gleich oder der Kirsche als der Nuss. Kann uneingeschränkt an Allergiker verfüttert werden.

    Othello


  7. […] Dezember 2009 Da hatte ich laut um Hilfe gerufen und wirklich gute Tipps […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: