Paprikaquark

29. Mai 2009

Und es scheint zu klappen … Gramm für Gramm schmilzt dahin J

 

 

comp_Paprikaquark_5465

 

Meine heutige Quarkportion gab es mit roter Paprika und Gewürzgurken

Zutaten:
250 Gramm Magerquark
1 entkernte rote Paprikaschote
4 kleine Gewürzgurken, 1 Zwiebel
2 EL Sprudel mit Kohlensäure
2 Prisen Salz
bunter und grober Pfeffer

Zubereitung:
Paprikaschote, Zwiebel und Gürkchen in kleine Würfel schneiden.
Den Quark mit dem Sprudel und den Gewürzen cremig rühren.
Alles miteinander mischen und geniessen

TM:
ganze entkernte Paprika, Zwiebel und Gürkchen 10 sek/Stufe 5 mit Sichtkontakt,
den Rest in den Mixtopf geben und 90 sek/Teigknetstufe mixen

Den Quark kann ich mir gut als Dip zum Grillen  oder auch genial zu Pellkartoffeln vorstellen

4 Responses to “Paprikaquark”

  1. Ulrike Says:

    Pellkartoffeln mit Quark, lecker! Werde ich ausprobieren


  2. Jeden Tag ein Gramm weniger, das sind immerhin 365 Gramm im Jahr, in zehn Jahren macht das 3,65 Kilo und in 100 Jahren 36,5 Kilo. Minus 17 x 0,365 Kilo = 36,5 Kilo minus 6,205 Kilo = 30,205 Kilo weniger zum 100. Hochzeitstag. Das sind Aussichten, oder?

  3. Guy Says:

    Ich esse auch gerne Pellkartoffeln mit Quark. Trotzdem hoffe ich für Dich, dass das nicht alles ist für heute 😦

  4. Morag Says:

    Hei,

    ich lass meine Antwort mal hier ^.^
    ‚ktbl‘ heißt ganz einfach verschränkt abstricken …


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: