Schweinefilet unter Gittern

13. März 2009

 

comp_filetunterspeckgitter1img_15181

Vorgestern bin ich im grillsportverein über eine neue Verpackungsmethode gestolpert.

Diese hohe Kunst war dann auch gestern schon bei Mumienverpackerin  Jutta und Petra ein Thema.

.. und wer nicht lesen kann,kann es bei youtube ab der 4 min. bestaunen 😉

Zutaten waren bei mir

  • Bacon
  • kleines Schweinefilet
  • selbstgemachtes Pesto aus Pecorino, Pinienkernen, Knoblauch, Rucola, Salz, Pfeffer und einen Teel. Olivenöl

Backofen auf 250 Grad vorheizten und auf dem pc-Stein mit KerntemperaturThermometer ca. 20 Minuten backen.

 

comp_filetunterspeckgitter1img_14981

comp_filetunterspeckgitter1img_15012

comp_filetunterspeckgitter1img_14961

comp_filetunterspeckgitter1img_15031

comp_filetunterspeckgitter1img_15051

comp_filetunterspeckgitter1img_15061

comp_filetunterspeckgitter1img_15142

Advertisements

9 Responses to “Schweinefilet unter Gittern”

  1. lamiacucina Says:

    Flecht- und Bratkunst vom Feinsten 🙂

  2. Eva Says:

    Wow, ich sitze hier und staune: das ist einfach genial und sieht so was von zum Anbeißen aus = ganz großes Kino, Kompliment!! – Und deine Fotos auch…


  3. Das nenne ich eine Ansage – absolut gelungene Präsentation!

  4. Sivie Says:

    Sieht Klasse aus!


  5. Ui, gleich perfekt umgesetzt 🙂

  6. Coriandre Says:

    GRANDIOS, da verkriech ich mich mit meinen zwei Schweinefilet-Versuchen…
    Dein Rezept ist in mein SOFORT-NACHKOCHEN-ORDNER gewandert, nein, geeilt! Danke!


  7. […] im Blätterteig Genussmousse: Porc à l’orange Der Kalorienblog: Geschnetzeltes Koch und Back Oase: Unter Gittern szu=’http%3A%2F%2Fwww.mettsalat.de%2Frezept-fuer-pochiertes-schweinefilet%2F‘; […]

  8. Mettigel Says:

    Sieht hammer-mäßig klasse aus – das wird definitiv am Wochenende nachgekocht!
    Ich habe das Ganze mal mit kleinen Filet-Stückchen eingerollt in Schinken probiert – das war auch sehr lecker: http://www.mettsalat.de/schweinelendchen-im-schinkenmantel/


  9. […] liebe Freunde eingeladen. Für 2 Nasen lohnt sich der Aufwand bzw. die Menge fast nicht. Mit einem Schweinfilet hab ich ja vor längerer Zeit schon mal geübt […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: