SteckrübenApfelKartoffelGratin

26. Januar 2009

 

 steckrubenapfelkartoffelgratinimg_1001

Noch nie in meinem langen Leben habe ich Steckrüben verspeist.

Am Donnerstag wanderte dann eine vom Marktstand in den Einkaufskorb.

 

Bei www.kuechengoetter.de bin ich dann auf der Suche nach einem Rezept fündig geworden

1 Steckrübe, 2 Äpfel, 4 Kartoffeln, 1-2 Knoblauchzehen, 200 g Sahne, 100 ml Apfelsaft (1 Apfel im TM pürrieren) Salz, Pfeffer  125g  Gorgonzola

In eine gefettete Form kleingeschnittene Steckrübe

steckrubenapfelkartoffelgratinimg_09881

 ein kleingeschnittener Apfel

steckrubenapfelkartoffelgratinimg_09891

 Kartoffelscheiben

steckrubenapfelkartoffelgratinimg_09931

 Die Sahne mit Apfelsaft, Knoblauch und den Gewürzen verquirlen und mit in die Form geben

steckrubenapfelkartoffelgratinimg_09951

 Damit es schneller ging, habe ich Mikrowelle und Ober-und Unterhitze kombiniert

200 Grad 360 Watt 25 Minuten (im Original 200 Grad 40 Minuten)

Danach mit Gorgonzola bestreut und 5 Minuten den Grill zugeschaltet.

steckrubenapfelkartoffelgratinimg_0999

6 Responses to “SteckrübenApfelKartoffelGratin”

  1. Steph Says:

    Das sieht sehr lecker aus, und dazu noch so simpel – klasse!

  2. lamiacucina Says:

    Jetzt hast Du es hinter Dir. Und wie hats geschmeckt ?

  3. kochundbackoase Says:

    @ Steph Danke

    @ lamiacucina
    Steckrüben gehören ab jetzt nicht mehr zu den vergessenen Gemüsen.
    Bei dem Auflauf war ja der Geschmack von Gorgonzola intensiv, ich habe aber noch eine halbe Rübe und werde morgen eine Suppe zaubern.
    Hoffentlich bei Tageslicht, abends sind die Fotos grausam 😦

  4. Guy Says:

    Na, da liegst Du voll im Trend. Steckrüben waren auch großes Thema in der aktuellen Effilee-Ausgabe, die Rezepte findest Du, wenn Du noch Anregungen für die übriggebliebene Knolle suchst, hier: http://www.effilee.de/magazin/2009-02-Von-der-Steckr%C3%BCbe-87638afdc932530b.html


  5. Überall Steckrüben und ich kriege hier keine 😦

  6. Eva Says:

    Na, noch eine, die Steckrüben für sich entdeckt hat – ich mag sie wirklich gerne! Danke für dieses weitere Rezept damit! 🙂


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: