Matjessalat

4. Januar 2009

oder im Original Haringsla (nl)

Nach der sehr fleisch lästigen Zeit rund um die Jahreswende war uns nach etwas anderem/leichterem, einem einfachen Essen

aus G/U Die Kunst des Einfachen

Fisch & Meeresfrüchte

Dieses Buch steht schon ein paar Jahre im Regal und wurde nur nach dem Kauf einmal durchgeblättert. Warum weiß ich auch nicht, es enthält viele Köstlichkeiten und ich habe mir vorgenommen dieses Kochbuch häufiger mal mit in die Küche zu nehmen.

 

2 Rote Beete

2 Eier

1 mittelgroße Zwiebel

2 Essiggurken

1 mittelgroßer Apfel

Saft von ½ Zitrone

4 Salzheringe gewässert und filetiert

1 Bund Petersilie

5 EL Essig

1 TL Senf

5 EL Speiseöl

Salz

Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

 

Die Zutaten würfeln oder in Streifen schneiden.

Mindestens 30 Minuten durchziehen lassen

 

Bei uns gab es Linda dazu J

 

 


 

 

 

 

 

Advertisements

9 Responses to “Matjessalat”

  1. Eva Says:

    Super Fotostrecke – und sieht auch superlecker aus, da muss ich mich auch mal dranbegeben; danke fürs Rezept!! – Ein bisschen spät, aber nicht minder herzlich: alles Gute für 2009!!!


  2. Lecker!
    Den Heringssalat gab es bei uns Heiligabend, schmeckt immer gut 🙂

  3. Barbara Says:

    Gefällt mir auch super, diese Schritt-für-Schritt Anleitung. Vor allem das dritte Foto von unten hat es mir angetan, da würde ich am liebsten zubeißen. 🙂

    Für eingestaubte Kochbücher bzw. Rezepte daraus gibt es übrigens den DKduW-Event, http://www.foodfreak.de/index.php?/pages/dkduw.html

  4. Bolli Says:

    Ich liebe Matjes!

    Was mir besonders gut gefällt ist die Tatsache, dass die Sauce nicht mit Mayo ist, sondern eine Vinaigrette.
    Aber die Mayoversion esse ich auch…..

  5. kochundbackoase Says:

    @ Danke Eva,
    Dir und allen anderen Blogbesuchern wünsche ich auch ein gutes und gesundes Jahr 2009

    @ Sammelhamster
    Heiligabend gab es hier Kartoffelsalat mit Würstchen, für mich zum ersten Mal, ist aber wohl DAS Essen am Niederrhein. Stammt noch aus Zeiten, wo die Hausfrau an dem Tag noch kräftig arbeiten mußte und die Bescherung auch erst am 1. Feiertag war.

    @ Danke Barbara,
    das Logo zum Mitnehmen habe ich schon Ewigkeiten gesucht und nicht gefunden 😦 Hab es jetzt zumindest schon mal eingefügt.

    @ Bolli,
    auf das Rezept bin ich gestoßen, gerade weil ich mal keine Majo wollte. Ansonsten gab es Majo, Sahne, Joghurt etc.

  6. lamiacucina Says:

    Matjes ist hier nur schwer zu kriegen, dafür entschädigen Deine Fotos. Ein gutes, neues Jahr !

  7. KochSinn Says:

    Schöner Matjessalat, vor allem nicht mit Soße zugekleistert.

  8. peppinella Says:

    Ich bin ganz ehrlich: Ich kenn den nur aus der Verpackung. Hab‘ ich noch nie selber gemacht. Der Selbstgemachte schmeckt bestimmt grandios!

  9. Jutta Says:

    Och, ich habe gerade sehr viel Flüssigkeit im Mund – sieht das gut aus! Linda haben wir neulich auch gegesssen. Diese Kartoffel ist wirklich schmackhaft.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: