Kartoffelpuffer, Erdäpfelpuffer, Reibekuchen, Reibeplätzchen oder Kartoffelpfannkuchen

29. August 2008

Kartoffelpuffer sind regional unter zahlreichen Namen bekannt, darunter Rievkooche, Riwwes, Schepperlinge, Kröbbelche, Kribbelcher, Kräbbelcher, Kräppel, Hatscheln, Baggers, Flinsen, Klitscher, Fratzen, Bambis, Reiberdatschi, Pickert, Dätscher, Dotsch, Datsche, Pratsch, Quaddelpratschen, Krumber Schnietchen, Krumperpankisch, Grumbärekiechle, Grummbeerpannekiechle, Reibepuffer, Rebkocken, Möder, Kartoffelküchle, Kaduffelpannkuche, Rippspfannkuchen, Pratschen, Platz oder Tetscher. .

Quelle wiki

Aber sie heißen nicht nur überall anders, man isst sie auch regional unterschiedlich

Je nach Region werden Kartoffelpuffer mit weiteren süßen oder salzigen Zutaten gemeinsam gegessen. Weit verbreitet ist es, die Puffer mit Apfelmus und/oder Zucker zu essen. Im Bergischen Land und im Rheinland werden sie auf reichlich gebuttertes Schwarzbrot gelegt und mit Rüben- oder Apfelkraut gegessen. In Bayern nimmt man gerne auch Sauerkraut als Beilage, in Teilen des Saarlandes eine Suppe aus grünen Bohnen. Eine modernere Variante sind Reibekuchen mit Räucherlachs und Meerrettichsoße.

Sie heißen nicht nur unterschiedlich, werden mit unterschiedlichen Beigaben serviert, man kann sie auch unterschliedlich herstellen.
Von Hand reiben, mit der kenwood Gemüseraffel und man glaubt es kaum: auch mit dem Thermomix :-).

600 gr. Kartoffeln
2 kleine oder eine große Zwiebel

5 Sek./Stufe 5

1 Ei
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
und 2 EL kernige Haferflocken dazu

30 sek./Stufe 3 linkslauf

Fertig ist der Teig

In einer Pfanne großzügig neutrales Öl (Sonnenblumenöl) erhitzen und die Reibekuchen beidseitig braten

12 Stück sind es gworden

und wir essen die Reibekuchen süß mit Rübenkraut oder mit Senf …

Advertisements

6 Responses to “Kartoffelpuffer, Erdäpfelpuffer, Reibekuchen, Reibeplätzchen oder Kartoffelpfannkuchen”

  1. Eva Says:

    Ein Tausendsassa, der Thermomix! 🙂 Kann da eigentlich der Foodprocessor der Kennwood nicht mithalten? Zumindest beim Kartoffeln und Zwiebeln zerkleinern…käme auf einen Versuch an?! – Lecker sehen sie aus, deine Reibekuchen!

  2. kochundbackoase Says:

    Hi Eva, den Foodprocessor hab ich nicht. Große Mengen würde ich durch die Gemüseraffel oder Schnitzelwerk jagen. Du hast dann aber ein vielfaches zum Spülen. Ich war heute Mittag alleine, mit der kenwood hätte ich den Aufwand nicht getrieben.

  3. lamiacucina Says:

    da müsste Wiki noch einen weitern lokalen Namen erwähnen: TM-puffer.

  4. Houdini Says:

    Fast wie unsere Rösti, aber doch anders, zum Nachmachen, über den Rösti-Tellerrand blicken. Wollte schon zur recherche gratulieren, war derart beeindruckt bevor ich das Wörtchen wiki sah; ist schon ne gute Sache, das Wikipedia.

  5. utecht Says:

    Gerade erst gesehen, Frau Nachbarin. Nur halte ich ja von-Hand-Reiben für unerlässlich:
    http://utecht.wordpress.com/2010/11/08/kartoffeln-quitten-raucherlachs-dazu-arabicana/


  6. […] Chancen gebe – angefangen habe ich mit Reibekuchen und das Rezept dafür habe ich mir bei Christel von der koch- und backoase stibitzt, die ja ein großer Fan vom Thermomix […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: