Griechische Küche am Niederrhein „Pastizio“

14. Mai 2008

Es dürfte kein Geheimniss sein, dass ich im Moment viel aus der Zeitschrift LECKER koche. An diesem Rezept reizte das Herzhafte in Verbindung mit Zimt. Beim Abschmecken – mache ich sonst eigentlich nie – kam dann noch Knoblauch und Chili hinzu. Ohne Chili geht es bei mir eigentlich nie😉

1/2 Bund Petersilie waschen, trocknen und hacken.
1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe schälen und würfeln.
1 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knofi darin andünsten.
350 g Rinderhack zufügen und krümelig anbraten.
1 Dose stückige Tomaten
1 El Tomatenmark unter das Hack rühren.
Salz, Pfeffer, Chili, Edelsüß-Paprika und
Zimt würzen. Aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln. Petersilie unterrühren. 300 g Maccaroni nach Packungsanweisung garen. 75 g Parmesan fein reiben. Nudeln abgießen und die Hälfte des Parmesans unterheben. 3 El Butter zerlassen.
3 gestrichene El Mehl darin kurz anschwitzen. Gut 1/4 l Milch und
1 Tl instant Gemüsebrühe nach und nach einrühren, sodass keine Klümpchen entstehen. Unter Rühren ca. 5. Minuten köcheln. Dann die Bechamelsoße etwas abkühlen lassen. Den Backofen vorheizen 200°Umluft
1 Ei verquirlen und in die Bechamelsoße rühren. Mit
Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen.

Auflaufform fetten, Hälfte der Nudeln dann Hacksoße und Rest Nudel schichten. Bechamel gleichmäßig verteilen. Mit dem Rest Käse bestreuen und ca 45 Minuten backen.

4 Responses to “Griechische Küche am Niederrhein „Pastizio“”

  1. lamiacucina Says:

    Herrlich, solch wunderbare Gerichte müsste ich auch mehr machen.

  2. Jutta Says:

    Und wo am Niederrhein wird so herrlich international gekocht? Als gebürtige Mönchengladbacherin interessiert mich das!

  3. kochundbackoase Says:

    Hallo lamiacucina,
    Aufläufe stehen hier auch zu selten auf dem Speiseplan.

    Hallo Jutta,
    die Küche steht zwischen Rheinberg und Wesel

  4. greekgirl Says:

    pastizio ist das beste gerricht dass es gibt wenn ihr es nicht kennt dann müsst ihr es unbedingt probieren


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: