IMG_8137.2

 

Nach ganz langer Zeit habe ich mir mal wieder eine “Lecker” gekauft und bin begeistert … da werde ich vieles nachkochen. Ihr könnt euch freuen !!!
Angefangen habe ich heute mit dem o.g. Gericht, im Original mit Gorgonzola, Parmesan tat es aber auch

Zutaten für 4 Personen

400 g breite Bandnudeln
Salz, Pfeffer
Gorgonzola oder wie bei mir Parmesan
100 g Walnüsse
3 reife Birnen
1 EL Butter
2 EL selbst hergestellter Balsamico

  • Nudeln nach Anweisung auf der Verpackung kochen und auf Bissfestigkeit testen
  • Nüsse grob hacken und in einer pfanne ohne Fett rösten
  • Birnen in Spalten schneiden und entkernen, Butter in einer Pfanne schmelzen, die Birnen braten und mit dem Balsamico ablöschen und kurz aufkochen/reduzieren.

Die garen Nudeln, die Birnenspalten und die Walnüssen vorsichtig mischen , auf einem Teller anrichten und den Käse drüberstreuen. Wer mag kann dann noch mit Traubenkernöl und Balsamico verfeinern.

Lecker 2013

 

 

Ragù alla bolognese

5. August 2012

… und immer wieder die gleiche Frage “Was mache ich mir nur zu essen?”

Appetit hatte ich mal auf eine fast selbstgemachte Pizza, aber nicht wirklich die klassische – Tomatenpüree, Schinken, Käse – die kaufe ich mir zwischendurch schon mal beim Italiener. Eine Pizza Bolognese gab es bei mir noch nie. Schnell zum Metzger des Vertrauens und Gehacktes gekauft. In einer tollen Gruppe auf facebook war Marcella Hazan ein Thema, und selbstverständlich habe ich seit Jahren „die Bibel“ -  Die klassische italienische Küche. Was lag näher als sich in diesem besonderen Buch nach einem passenden Rezept umzusehen.

Ungewöhnlich ist für mich an diesem Rezept die Zugabe von Milch, das Fehlen von Demiglace oder Fleischextrakt, sowie keinerlei Kräuterbeigabe. Die Sauce sehe, sehr lange leise köcheln zu lassen entspricht meinen jetzigen Kochgewohnheiten. Aus diesem Grund wählte ich den Star Chef 5 in 1, ein Crockpot hätte es aber mit Sicherheit genauso gut getan.

Marcella Hazan verspricht einen angenehmen milden Geschmack.

Meine Zutaten

1 EL Pflanzenöl
45 g Butter
8 kleine Zwiebeln
statt Staudensellerie und Möhren nahm ich 3 EL Suppengrundstock
500 g gehacktes Rindfleisch
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
1/4l trockener Weißwein
500 g Dosentomaten

  • Öl, Butter und gehackte Zwiebeln in den Topf geben. Die Zwiebeln unter umrühren glasig anschwitzen, Suppengrundstock hinzu geben.
  • Gehacktes Rindfleisch, Salz und Pfeffer dazugeben, Das Fleisch sorgfältig umrühren und solange garen bis es nicht mehr roh und rot ist.
  • Die Milch hinzugeben und so lange brodeln lassen bis sie verdampft ist.
  • Die restlichen Zutaten hinzugeben, sorgfältig verrühren und langsam köcheln lassen.

Das Originalrezept findet ihr auf Seite 205

Die Hälfte der Bolognese gab es klassisch mit Nudeln. Hier habe ich einen TL Knoblauchgrundstock gegänzt. Leider war mein Parmesam schimmelig, der hätte auch noch etwas am Geschmack getan, mein Kühlschrank konnte nur mit jungem gerieben Gouda dienen.

Und am nächsten Tag gab es leckere Pizza mit 3 verschiedenen Käsesorten – statt dem üblichen Tomatenpüree als erste Lage nahm ich scharfes Tomatenmark- dünn aufgestrichen!

Ein italienischer Traum …

Die Zahl 7 hat es doch in sich ….
7 auf einen Streich …
7 Leben hat eine Katze …
7 Weltwunder …
Die heiße 7 wirkt bei Schmerzen oder Krämpfen

In die Frankfurter Soße gehören 7 Kräuter, für mein Pesto habe ich die neue Kräuterschnecke geplündert, 7 kaum bekannte Wildkräuter.

von links nach rechts
Gundermann, Spitzwegerich, wilder Schnittlauch, Wiesensalbei, Knoblauchsrauke, Rauke und Bachbunge

Von jedem Kraut nahm ich 3-4 Stengel,
dazu gab es eine Handvoll Walnüsse,
70 gr. Parmesan,
50 ml gutes Campo Grande Olivenöl,
eine Prise Salz und Pfeffer – mehr Gewürze sind nicht erforderlich, die wilden Kräuter bzw. wilden Gewürze  haben einen intensiven eigenen Geschmack
50 gr. Butter.
Aus diesen Zutaten zauberte der TM in 15 sek. ein homogenes Pesto.

Da wäre eine fleischige Beilage vollkommen fehl am Platze.
Daumen hoch :)

Edel-Fastfood

22. Juli 2008

Heute war keine Zeit zum ausgiebigen Kochen, deshalb nur Spaghetti kochen,
Glas auf und Pecorino drüber reiben.

Warum edel?
Letzte Woche kam die Bestellung von Fattoria La Vialla aus Italien an.
Sugo ai Peperonie und der Pecorino waren schon mal richtig fein!

Pastasotto (TM)

29. Mai 2008

Das hatte ich lange schon mal vor. Risotto kann/kennt jeder, die Variante von Bolli Pastasotto aber nicht.
Warum aber Bolli das *Sotto* nicht im TM gemacht hat, weiß ich nicht denn das Rezept schreit förmlich danach ;-)

2 Portionen
100 g Parmesan in den Mixtopf geben 10 sek/Stufe 10 zerkleinern, umfüllen und Mixtopf spülen
1 Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
15 g Olivenöl 3 Min./100°/Stufe 1
80 ml Weißwein
250 ml Wasser
50 g Sahne
400 g geschälte Tomaten (Dose)

120 g Nudeln (Kritharaki) 100°/Stufe 1/Linkslauf
Die Garzeit richtet sich nach der Nudelsorte. Ich hatte am Anfang zu wenig Flüssigkeit, deshalb musste ich nochmal Zeit nachgeben.
Mit
Salz, Pfeffer, Chili und ital. Kräutern herzhaft abschmecken.
Auf dem Teller mit
Kochschinkenröllchen dekorieren und mit Parmesan bestreuen

Guten Appetit

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 30 Followern an