Schirmflieger

25. Januar 2012

 

 

Der mit Früchten besetzte Kopf des Löwenzahns oder Pusteblume verbreitet sich mit Hilfe des Windes durch haarige Schirmflieger

 

In jedes Glas kommt Knoblauch und Pfefferkörner, aber unterschiedlich Kräuter und in 2 je eine kleine getrocknete Chilischote.

Flaschentomaten geviertelt und mit selbst hergestelltem WildkräuterSalz gewürzt. In meinem Kräutersalz habe ich Schafgarbe, Giersch, Beinwell, Melisse, Waldmeister, Löwenzahn, Rucola, Oregano, Majoran Und Knoblauchsrauke.

Für 5 Stunden bei 70 Grad dürften sie es sich im Stöckli gut gehen lassen

In Gläser geschichtet und mit Sonnenblumenöl aufgegossen.
Für 20 Minuten in den Varoma (Thermomix) zum Vakuumziehen

Jetzt müssen die Gläser nur noch abkühlen und beschriftet werden.

Die vielen mundartlichen und umgangssprachlichen Bezeichnungen des Löwenzahns spiegeln seinen Bekanntheitsgrad wider. Einige dieser Namen beziehen sich auf seine harntreibende Wirkung (Diuretikum): Bettnässer, Bettseecher, Hundeblume, Hundsblume, Kuhblume, Mühlenbuschen, Pisser, Pusteblume, in der Schweiz Chrottepösch(e) oder Söiblueme, in Frankreich Pissenlit.

In Teilen Norddeutschlands wird der Löwenzahn während der Blüte als Butterblume bezeichnet. -Quelle: wiki-

 

Und warum nicht lecker einlegen?

Löwenzahnblüten
Kandis
Korn

1 Monat auf die sonnige Fensterbank – zwischendurch mal schütteln – die Blüten können dekorativ in der Flasche bleiben

Halbvoll oder halbleer? Morgen füll ich die Flasche noch mit Blüten und Korn auf!

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 31 Followern an