Aber HALLOOOOOO…. wollt ihr wissen, was mir meine Nase verrät?????

Hier gibt es gleich Kartoffelsalat (TM) mit Kasslerkotelett nach Schnitzelart  ……  lecker!

Bei Eva gab es am Wochenende Kartoffelsalat nach einer Vorlage von meinem Lieblingskoch Johann Lafer und Kassler nach einer Vorlage aus der aktuellen “essen und trinken”.
Mir ist bek annt, dass Eva ein teures Küchengerät besitzt, dieses aber leider in der Küche vollstauben läßt. Ich habe ihr angeboten, wenn ich Rezepte einen Tag vorm Zubereiten  habe – und es möglich ist -  ich es ihr TM-tauglich umschreiben.

Liebe Eva, das war ernst gemeint!

Deinen Kartoffelsalat hättest du schon im TM zubereiten können :-)

ZUTATEN

2 Zwiebeln
100 gr. Schinkenwürfel gewürfelt
2-3 El Öl oder Butter
ca. 400 g Kartoffeln
1 Tl Salz
Pfeffer
2-3 El Kräuteressig (nach Geschmack
500 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe oder
Suppengrundstock und Wasser
1 El mittelscharfer Senf

  • Zwiebel im TM auf St.52 sek. zerkleinern, runterschaben mit dem Öl/Butter und den Schinkenwürfeln 3 Min/St. 1/ Varoma andünsten.

  • Die Kartoffeln schälen und in Würfel oder dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln in den Gareinsatz geben.
  • Brühe, Salz und Pfeffer zugeben und 25 Min/Garaufsatz/ Rührstufe garen.
  • Dem Kochwasser 1 Tl Speisestärke zufügen- das verleiht dem Salat glanz!
  • Gegarte Kartoffeln in eine Schüssel füllen.
  • Zu der restl. Brühe den Essig zugeben sowie das Öl und auf St. 2 verrühren.
  • Das Dressing über die Kartoffeln geben, etwas abkühlen lassen und dann vermischen.

ZUTATEN für das  Kotelett

1 Kassler Nackenkotelett, für mich geviertelt
1 Ei
Sahne
Pfeffer
Salz
Muskat
Paniermehl
Bratfett

  • Auf einen Teller das Ei mit der Sahne und den Gewürzen geben
  • Auf einen anderen tiefen Teller das Paniermehl geben
  • Das Kotelett erst im Ei wenden und dann im Paniermehl
  • in heißem Bratfett auf beiden Seiten goldbraun braten

Liebe Eva, so komme ich dann auch wieder zum Kochen und uns hat es geschmeckt :-)

Einen Endiviensalat

in Streifen schneiden

Aus 400 gr. Kartoffeln konventionell Püree herstellen
oder
400 gr. Kartoffeln in den Mixtopf
200 gr. Milch
Salz
Muskatnuss
25 Minuten 100°/Stufe 1-2
5 sek./Stufe 5-6

1 Zwiebel

in Würfel schneiden
200 gr. Schinkenwürfel in einem großen Topf kross anbraten

Endivien hinzu geben, mit Salz, Pfeffer und Weißweinessig pikant abschmecken
fertigen Kartoffelpüree hinzugeben und gemeinsam nochmal erhitzen

und für meinen Mitesser :-) mit Frikadellen

oder
Knoblauchcreme an Salzkartöffelchen

3 geschälte Knoblauchzehen
1 Ei (Eigelb und Eiweiß)
25 gr. Düsseldorfer Löwensenf
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
250 g Sonnenblumenöl

Alle Zutaten, mit Ausnahme vom Öl in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 5
Den Meßbecher in den Deckel setzten, das Öl nach und nach auf den Deckel gießen und bei Stufe 3,5 cremig rühren. Das klappt 100/% ig und ist einfach legggggger!

Kartoffelpuffer sind regional unter zahlreichen Namen bekannt, darunter Rievkooche, Riwwes, Schepperlinge, Kröbbelche, Kribbelcher, Kräbbelcher, Kräppel, Hatscheln, Baggers, Flinsen, Klitscher, Fratzen, Bambis, Reiberdatschi, Pickert, Dätscher, Dotsch, Datsche, Pratsch, Quaddelpratschen, Krumber Schnietchen, Krumperpankisch, Grumbärekiechle, Grummbeerpannekiechle, Reibepuffer, Rebkocken, Möder, Kartoffelküchle, Kaduffelpannkuche, Rippspfannkuchen, Pratschen, Platz oder Tetscher. .

Quelle wiki

Aber sie heißen nicht nur überall anders, man isst sie auch regional unterschiedlich

Je nach Region werden Kartoffelpuffer mit weiteren süßen oder salzigen Zutaten gemeinsam gegessen. Weit verbreitet ist es, die Puffer mit Apfelmus und/oder Zucker zu essen. Im Bergischen Land und im Rheinland werden sie auf reichlich gebuttertes Schwarzbrot gelegt und mit Rüben- oder Apfelkraut gegessen. In Bayern nimmt man gerne auch Sauerkraut als Beilage, in Teilen des Saarlandes eine Suppe aus grünen Bohnen. Eine modernere Variante sind Reibekuchen mit Räucherlachs und Meerrettichsoße.

Sie heißen nicht nur unterschiedlich, werden mit unterschiedlichen Beigaben serviert, man kann sie auch unterschliedlich herstellen.
Von Hand reiben, mit der kenwood Gemüseraffel und man glaubt es kaum: auch mit dem Thermomix :-).

600 gr. Kartoffeln
2 kleine oder eine große Zwiebel

5 Sek./Stufe 5

1 Ei
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
und 2 EL kernige Haferflocken dazu

30 sek./Stufe 3 linkslauf

Fertig ist der Teig

In einer Pfanne großzügig neutrales Öl (Sonnenblumenöl) erhitzen und die Reibekuchen beidseitig braten

12 Stück sind es gworden

und wir essen die Reibekuchen süß mit Rübenkraut oder mit Senf …

kalorienreduziert und fast sofort genießbar.

Normalerweise gibt es bei mir immer selbstgemachte Mayonaise und der Salat muß sollte mindestens 24 Stunden durchziehen.

Soviel Zeit und Lust hatte ich heute aber nicht

Das Rezept hier ist für den TM, geht aber auch im normalen Kochtopf!

2 Zwiebeln
100 gr. Schinkenwürfel
ca. 1 kg Kartoffeln
1 Tl Salz
Pfeffer
2-3 El Kräuteressig (nach Geschmack)
2-3 El Öl oder Butter
500 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe oder
Suppengrundstock und Wasser

Zwiebel im TM auf St.5 zerkleinern, runterschaben mit dem Öl/Butter und den Schinkenwürfeln 3 Min/St. 1/ Varoma andünsten.

Die Kartoffeln schälen und in Würfel oder dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln in den Gareinsatz geben.
Brühe, Salz und Pfeffer zugeben und 25 Min/Garaufsatz/ Rührstufe garen.

Dem Kochwasser 1 Tl Speisestärke zufügen- das verleiht dem Salat glanz!

Gegarte Kartoffeln in eine Schüssel füllen.
Zu der restl. Brühe den Essig zugeben und auf St. 2 verrühren.
Das Dressing über die Kartoffeln geben, etwas abkühlen lassen und dann vermischen.

Zum Würstchen gab es dann Orangensenf … fruchtig scharf … ich glaube, die ersten 14 Tage überlebt er nicht :-)

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 28 Followern an