9 1/2 Wochen

21. August 2011

liegen zwischen diesen beiden Fotos (fast)
Ist das nicht irre?
Was ist in diesen Wochen nicht alles passiert  und hat mein Leben so grundlegend verändert  ….

Die Zahl 7 hat es doch in sich ….
7 auf einen Streich …
7 Leben hat eine Katze …
7 Weltwunder …
Die heiße 7 wirkt bei Schmerzen oder Krämpfen

In die Frankfurter Soße gehören 7 Kräuter, für mein Pesto habe ich die neue Kräuterschnecke geplündert, 7 kaum bekannte Wildkräuter.

von links nach rechts
Gundermann, Spitzwegerich, wilder Schnittlauch, Wiesensalbei, Knoblauchsrauke, Rauke und Bachbunge

Von jedem Kraut nahm ich 3-4 Stengel,
dazu gab es eine Handvoll Walnüsse,
70 gr. Parmesan,
50 ml gutes Campo Grande Olivenöl,
eine Prise Salz und Pfeffer – mehr Gewürze sind nicht erforderlich, die wilden Kräuter bzw. wilden Gewürze  haben einen intensiven eigenen Geschmack
50 gr. Butter.
Aus diesen Zutaten zauberte der TM in 15 sek. ein homogenes Pesto.

Da wäre eine fleischige Beilage vollkommen fehl am Platze.
Daumen hoch :)

Im Oktober 2009 wurden wir von Barbara gebeten ihr unseren Blick aus dem Küchenfenster zu zeigen.

Den Bambus war ich jetzt endgültig leid und warum soll man den Vorgarten nicht für Eigenwerbung nutzen. Denn was macht schließlich eine Kräuterpädagogin :-) …. sich mit Kräutern beschäftigen!

Im Mai kam der Bagger…

… und kurze Zeit später die Kräuterspirale.


Der Ausbau der Straße wird uns seit Jahren von der Stadt versprochen …. und immer wieder werden wir Anwohner vertröstet!

Neben den bekannten Küchenkräutern wie Lavendel, Schnittlauch und Dill kamen auch unbekanntere Kräuter, die ich bis vor 2 Jahren selber kaum kannte.
Gundermann, Mädesüß, Odermennig, Viola, Bachbunge, Arnika, Nachtviole, Knoblauchsrauke, Spitzwegerich, Schafgarbe, Lungenkraut … jede Menge Gesundheit!

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 30 Followern an