Schokoladenkuchen – kleine Kuchen im Glas

13. September 2012

Die Haushalte werden immer kleiner, da müssen auch die Kuchen kleiner werden. Und sollte mal einer nicht reichen, greift man schnell zum 2.

Einen Traumkuchen, eine Kalorienbombe, pures Hüftgold habe ich schon vor langer Zeit mal gebacken, der Muttertags Schokoladenkuchen

Den gibt es jetzt bei mir in MINI :-)

Zutaten:

  • 4 Eier trennen und die Eiweiße auf Stufe 4/2 Minuten steifschlagen
    In eine Schüssel füllen oder einen zweiten Mixtopf nehmen
  • 150 g Butter
  • 200g Zartbitterschokolade zusammen schmelzen 50 Grad/4 Minuten
    Temperatur ausschalten und weiterrühren lassen.
    wenn die 37 Grad erreicht sind, die
  • 4 Eigelb
    1 Prise Salz
    150 g Zucker
    2 EL Mehl
    100g Mandeln gemahlen
    1 Messerspitze Backpulver
  • dazugeben und auf Stufe 1 vermengen.
  • Jetzt die Eiweiß auf Rührstufe vorsichtig untermengen lassen
  • 10 kleine Weckgläschen 160ml  einfetten und mit dem Teig füllen
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen, danach sofort mit Ring, Glasdeckel und Klammern verschließen

Wenn jetzt der Schokoladenhunger kommt bin ich gewappnet! Und selbstverständlich werden die Gläschen auch noch etikettiert und aufgehübscht, das Bild reiche ich morgen nach :-)

Ich bin immer auf der Suche nach neuen kleinen Kuchen im Glas. Wenn ihr Ideen oder Wünsche habt, schreibt sie mir  im Kommentar, ich werde sie dann hier im Blog sammeln°

About these ads

14 Responses to “Schokoladenkuchen – kleine Kuchen im Glas”

  1. Caren lückel Says:

    Danke für das tolle Rezept!!
    Hast du schonmal Käsekuchen im Glas gebacken?? Klappt auch super!

    Liebe Grüße!

    • Christel Says:

      Ja Caren hab ich. Da gibt es aktuell im Virus ein Foto unter Käsekuchen im Glas – ich hab im Varoma gebacken :-)
      Leider war der Kuchen schneller gefuttert als fertig fotografiert.

      Ich werde gleich Quark und Mandarinen kaufen – Wiederholung ist angesagt :-):-):-)

  2. Smilla Says:

    Sehr glustig das Rezept!!
    Werde die Versuchung in Litergläser abfüllen….
    und nachbrutzeln ;)

  3. Petra Says:

    Wie lange kann man den da den Kuchen aufbewahren?

    • Christel Says:

      Lange …. eine Freundin hat nach 5 Jahren einen Kuchen im Glas gefunden, und der war wie frisch! Aber dieser Schokoladenkuchen hält nicht so lang, der ist ganz rasch verspeist => das wird kein Ladenhüter ;-)


  4. Hallo Christel,

    ich hab zu Weihnachten Gewürzkuchen im Glas gemacht, im Prinzip ein Schokokuchen mit Kardamom, Zimt, Ingwer und Nelken. Ausserdem Kürbiskuchen und Rotweinkuchen. Sind alle sehr gut geworden!

    Lg, die kärntnerin


  5. Welche Glasgröße/Füllmenge hast du eigentlich verwendet? Damit der Teig mir nicht überquillt ;-)


  6. sorry – lesen müsste man können, steht ja alles da!

  7. Petra Says:

    Oh, das klingt ja super lecker! Und auch wenn man auf die “Linie” achtet, muss man sich mal so was Leckeres leisten!

  8. Jessi Says:

    Dieser Schokokuchen klingt klasse und so einfach! :)

    Wie voll füllst du denn die 160ml Weck-Gläser, max. zur Hälfte oder?

    Und die Temperatur des Ofens von 180 C sind die auf Umluft oder Ober/Unter-Hitze bezogen?
    Ich backe immer nur Umluft bzw. Heißluft….

    Würde mich über eine kurze Rückmeldung freuen!

    Viele Grüße…

  9. Jessi Says:

    Hallo,

    dieses Rezept kommt wie gerufen! Möchte noch zu Ostern schnell kleine Kuchengeschenke backen. :)

    Die Temperaturangabe von 180C des Ofens ist für Umluft oder Ober-/Unterhitze angegeben?

    Ich backe nämlich fast nur über Umluft bzw. Heißluft.

    Und die Weckgläser dürfen max. die Hälfte mit Teig gefüllt werden, oder?

    Lieben Gruß, Jessi

    • Christel Says:

      Hallo Jessi,
      ich fülle die Gläser gut halbvoll (1. Bild) und backe eigentlich immer nur mit Ober-und Unterhitze

  10. Christina Says:

    Wenn das so gut schmeckt wie es aussieht dann…
    Muss ich unbedingt ausprobieren und meine Marmeladengläser benutzen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 30 Followern an

%d Bloggern gefällt das: