Kernletee

1. Dezember 2010

Für meinen Präsentationstisch zur Prüfung gab es Leckerchen für Herrchen und Hund,
Hagebuttenleckerchen!

Dafür benötigte ich Hagebuttenmus, die Kerne blieben übrig.

Diese habe ich auf Folie gestrichen und im Stöckli über Nacht getrocknet.

Anschließend wurden diese Platten dann im Thermomix wieder zerkleinert.

Für den Tee kommt ein gehäufter Eßlöffel Kernle in eine feuerfeste Kanne,

mit kaltem Wasser aufgegossen

 

aufkochen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Dieser Tee ist reich an Vitamin C – passend für diese Jahresuzeit :-) – und schmeckt intensiv nach Vanille.

 

 

 

 

 

 

 

About these ads

3 Responses to “Kernletee”


  1. Der Tee ist nicht nur reich an Vitamin C – er tut auch immens gut bei strapazierten Kniegelenken

  2. Jutta Says:

    Jetzt frage ich mich: kann Herrchen oder Frauchen auch den Keks essen und der Hund den Tee trinken?

    Ich mag das, wenn nichts umkommt und mit dem, was normalerweise weggeworfen wird, noch etwas Sinnvolles angestellt wird. Prima!

    • kochundbackoase Says:

      Selbstverständlich! In den Keksen sind nur gute Sachen und oberdrein zuckerfrei!
      Und noch einmal selbstverständlich! Der Hund bekommt auch Tee :-)
      Jutta, probier es mal aus (es gibt ja noch Hagebutten an den Sträuchern), ich habe wirklich noch nie so einen leckeren Hagebuttentee getrunken, und ich süße jetzt mit Holunderblütensirup ….


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 30 Followern an

%d Bloggern gefällt das: